in

1. FC Kaiserslautern gegen Hansa Rostock im Liveticker zum Nachlesen

Zum Abschluss des 8. Spieltages der 3. Liga traf Hansa Rostock auf den 1. FC Kaiserslautern. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Der 1. FC Kaiserslautern und Hansa Rostock trennen sich torlos 0:0. Insgesamt war es eine umkämpfte Partie, in der es keiner Mannschaft gelang, eine zwingende Torchance herauszuspielen. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber noch leicht spielbestimmend, die zweite Halbzeit geht knapp an die Gäste. Lediglich einmal hatten sie Glück, als Redondo für den FCK den Pfosten traf (62′).

Hinten raus wollten die Roten Teufel zwar noch alles für einen Lucky Punch reinwerfen, doch mit der Roten Karte für Kleinsorge (85′) ging es nur noch darum, den Punkt zu behalten. Beide Teams können sich bezüglich ihrer Einstellung nichts vorwerfen und aufgrund der fehlenden Chancen ist es ein Unentschieden, mit dem wohl beide gut leben können.

1. FC Kaiserslautern – Hansa Rostock im Liveticker: 0:0

90.+1. Abpfiff!

90. Nachspielzeit wurde nicht angezeigt, trotzdem lässt der Schiedsrichter noch etwas nachspielen.

90. Offensiv geht für die Gastgeber nun natürlich kaum noch was. Die rote Karte zwingt sie nun dazu, den Punkt über die Zeit zu bringen.

89. Verhoek rempelt Spahic an und sieht dafür Gelb.

86. Den anschließenden Freistoß übernimmt der Gefoulte selbst und visiert das rechte obere Eck an. Sein Schuss fliegt einen halben Meter über den Kasten.

Lautern in Unterzahl: Notbremse von Kleinsorge

85. Vollmann wird mit einem sensationellen hohen Pass auf die Reise geschickt und kreuzt vor dem Strafraum Kleinsorge. Die Berührung zwischen den beiden reicht, um den Angreifer aus dem tritt zu bringen, und so sieht Kleinsorge folgerichtig als letzter Mann Rot.

84. In den letzten Minuten wirken die Gäste wieder etwas wacher und halten sich vermehrt in der gegnerischen Hälfte auf. Ein tödlicher Pass gelingt ihnen dabei nicht.

82. Inzwischen sind es auch nur noch knapp zehn Minuten bis zum Ende der regulären Spielzeit. Gelingt einer Mannschaft noch das goldene Tor oder teilen sie sich die Punkte?

81. Jeff Saibene wechselt nun auch das dritte Mal und bringt für den kreativen Marlon Ritter eine echte Neun, Elias Huth. Der FCK will unbedingt den ersten Dreier der Saison.

78. Beide Trainer bringen nochmal frische Spieler, um offensiv noch mehr Akzente setzen zu können.

75. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld hat Ritter plötzlich viel Platz nach vorne. Er steckt durch auf Pourie, der im Sechzehner aber noch entscheidend von Roßbach gestört wird, sodass er nur noch einen laschen Schuss genau auf den Torhüter abgegeben kann.

74. Ein Abschlag vom eigenen Keeper landet fast bei Ritter im gegnerischen Sechzehner, doch Kolke kann die Kugel aufnehmen. Ansonsten ist es weiterhin eine chancenarme Begegnung.

72. Rother sieht für einen rüden Einsatz mit gestrecktem Bein gegen Zuck im Mittelfeld ebenfalls den Gelben Karton.

71. Rostock erhofft sich, den Luccky Punch zu erzielen und bringt dafür den Torschützen und Vorlagengeber vom letzten Spieltag, Korbinian Vollmann. Er ersetzt Maurice Litka.

68. Den anschließenden Freistoß probiert Ritter direkt ins lange Eck zu zirkeln. Letztlich ist der Versuch aber zu ungenau und landet im Toraus.

67. Wir verzeichnen die erste Verwarnung der Partie. Nach einer kurz ausgeführten Ecke von der linken Seite lässt Bahn gegen Ritter das Bein stehen und sieht dafür zurecht Gelb.

66. Nun wechselt auch Jens Härtel zum ersten Mal. Überraschend nimmt er Butzen heraus, der sich vor allem offensiv sehr agil präsentierte. Für ihn spielt nun Horn.

Kaiserslautern: Redondo scheitert am Pfosten

62. Pfostenglück für Rostock! Redondo zieht links Richtung Grundlinie und versucht, eine Flanke in den Strafraum zu schlagen. Sie misslingt ihm eigentlich, doch stattdessen segelt der Ball Richtung langes Eck und prallt gegen den Pfosten.

61. Der erste Wechsel des Spiels gehört dem FCK. Für den unauffälligen Hanslik kommt Zuck in die Partie.

59. Butzen setzt sich von links gegen zwei Mann entschlossen durch, ehe im Strafraum Rieder die Kugel wegschlägt.

58. Die Partie wird etwas nickeliger. Bislang zeigte der Schiedsrichter aber noch keine Karte.

56. Der FCK sorgt für Entlastung, wobei Pourie auf der rechten Seite einen Eckstoß herausholt. Ritters Flanke wird jedoch abgepfiffen, da es im Sechzehner ein Offensivfoul an Löhmannsröben hab.

53. Erstmals gelingt es Rostock, die Hausherren in dieser Partie in der eigenen Hälfte einzuschnüren. Der Ertrag ist ein Eckball, der in der Mitte verlängert wird, sodass Roßbach am linken Pfosten frei zum Schuss kommt. Er nimmt den Ball direkt und so segelt er unters Dach des Stadions.

50. Ritter versucht es alleine gegen drei Rostocker und wird gestoppt. Schließlich pfeift Schiedsrichter Schultes Offensivfoul.

49. Die zweite Halbzeit beginnt ähnlich wie die erste. Beide Teams schenken sich nichts und gehen intensiv in die Zweikämpfe. So neutralisieren sie sich weitesgehend im Mittelfeld.

46. Hanslik und Butzen prallen im Mittelfeld aneinander und bleiben kurz liegen. Für beide das Spiel danach aber weiter.

46. Weiter geht’s in Kaiserslautern. Beide Trainer lassen ihre Mannschaft unverändert.

Halbzeit: Zur Pause am Betzenberg steht es 0:0 zwischen Kaiserslautern und Rostock. Es ist eine intensive und umkämpfte Partie von beiden Mannschaften bisher. Spielerisch überzeugten die Hausherren mehr und hatten auch die höheren Spielanteile. Doch gerade in der Druckphase vor der Halbzeit verpasste es die Mannschaft von Jeff Saibene, zwingende Chancen zu kreieren oder gar ein Tor zu erzielen. Ein ums andere Mal war am Sechzehner des Gegners Schluss. Genau diese mangelnde Konsequenz wird der Trainer wohl auch in der Kabine ansprechen. Rostock zeigt bislang wenig nach vorne, ist aber trotzdem kämpferisch voll in der Partie.

!function(f,b,e,v,n,t,s)
{if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod?
n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)};
if(!f._fbq)f._fbq=n;n.push=n;n.loaded=!0;n.version=’2.0′;
n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0;
t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];
s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window, document,’script’,
‘https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js’);
fbq(‘init’, ‘244276659494854’);
loadJS(“/pub/js/facebook-tracking.js?88”);